Internet-Portal über den
Landkreis Osterholz
24

Osterholz-Scharmbeck

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Willkommen auf www.osterholz24.de (Handels- und Tourismusportal für die Stadt Osterholz-Scharmbeck / Landkreis Osterholz)


Osterholz-Scharmbeck ist Kreisstadt des nördlich an Bremen angrenzenden Landkreises Osterholz im Norden Niedersachsens.

volksbank-neu-650.jpg

Die Region um die Kreisstadt Osterholz-Scharmbeck (heute ca. 30.000 Einwohner) entstand 1927 aufgrund des Zusammenschlusses der Orte Osterholz und Scharmbeck.

Die Stadt liegt in der norddeutschen Tiefebene ungefähr 20 Kilometer nordöstlich von Bremen. Nahe der Hamme, einem Nebenfluss der Weser, der über den Hamme-Oste-Kanal Weser und Elbe miteinander verbindet, grenzt Osterholz-Scharmbeck an das Teufelsmoor. Bestehend aus der Kernstadt und den 9 Ortschaften Freißenbüttel, Garlstedt, Heilshorn, Hülseberg, Ohlenstedt, Pennigbüttel, Sandhausen, Scharmbeckstotel und Teufelsmoor erstreckt sich die Stadt über 147 Quadratkilometer.

Kultur und Sehenswürdigkeiten:

Theater und Musik:
Das Gut Sandbeck, dessen Anlage rund um das Haupthaus in den 1980er Jahren restauriert wurde, dient heute als Kulturzentrum der Stadt. Das Programm reicht von klassischen Konzerten und Veranstaltungen des Kunstvereins Osterholz bis zu Aufführungen der Scharmbecker Speeldeel, die besonders für ihr plattdeutsches Programm bekannt ist.

Das Kulturzentrum Kleinbahnhof e.V. (KuZ) nahe dem heutigen Bahnhof von Osterholz-Scharmbeck richtet sich mit seinem wechselnden Programm an ein eher junges alternatives Publikum. Das ursprüngliche historische Bahnhofsgebäude ist eines der Bauwerke, die vom Worpsweder Künstler Heinrich Vogeler architektonisch gestaltet worden sind.

Museen:
Auf dem Gelände des ehemaligen Wirtschaftshofes des Benediktinerinnenklosters befindet sich die Museumsanlage der Kulturstiftung Landkreis Osterholz. In sechs historischen Gebäuden sind das eigentliche Heimatmuseum, ein Mitmachmuseum, das Norddeutsche Vogelmuseum und das Museum für Schifffahrt und Torfabbau untergebracht. Die Geschichte der Osterholz-Scharmbecker Museen begann mit der Gründung des Heimat- und Museumsvereins Osterholz im Jahre 1929, die ab 1960 im Findorffhaus ihre Aufstellung fand. 1976 übernahm der Landkreis, 1999 die Kulturstiftung Landkreis Osterholz den erheblich gewachsenen Bestand an heimatgeschichtlichen und naturkundlichen Objekten.

Bauwerke und sonstige Sehenswürdigkeiten:
Neben den historischen Kirchen St. Willehadi und St. Marien sowie dem Gut Sandbeck ist als weiteres Baudenkmal die Holländermühle von Rönn zu nennen. Der zweistöckige Galerieholländer mit Windrose und Segelflügeln gilt als das Wahrzeichen der Stadt. Exponiert an einer der höchsten Stellen im Stadtgebiet ist die Mühle weithin sichtbar und beherbergt die Biologische Station Osterholz e.V. (BIOS), welche unter anderem die (im Internet zugänglichen) Wetterdaten der Stadt erfasst. Weitere Windmühlen finden sich am Hafen im Stadtteil Osterholz (allerdings ohne Flügel) und im Stadtteil Sandhausen-Myhle. Diese Mühle stammt aus dem Jahre 1795.

Die Wassermühle hinter der Kirche St. Willehadi ist die einzige erhaltene Walkmühle am Scharmbecker Bach, im Stadtteil Scharmbeckstotel befindet sich noch eine weitere. Die Wassermühle am Ruschkamp stammt aus dem Jahr 1662 und ist betriebsfähig. Landschaftlich besonders attraktiv sind die Osterholzer Hammewiesen. Direkt hinter der alten Klosteranlage in Osterholz findet man dieses Feuchtwiesengebiet, das den Eingang zum Teufelsmoor bildet. Seit einigen Jahren sind hier wegen der großflächig eingerichteten Schutzflächen auch wieder, neben anderen Vogelarten, zahlreiche Storchenpaare zu beobachten. Im Waldgebiet Elm und Schmidts Kiefern zwischen den Stadtteilen Heilshorn und Garlstedt finden sich, wie beim Steingrab im Stadtzentrum von Osterholz-Scharmbeck, weitere Zeugnisse der frühgeschichtlichen Besiedlung des Gebiets in Form diverser Grabhügel mit Urnengräbern. Am Flüsschen Drepte, nördlich des Golfplatzes, liegt die Brockmannsmühle, eine Hofanlage mit Wassermühle aus dem 14. Jahrhundert. Im Jugendbildungszentrum Bredbeck finden laufend Seminare und Veranstaltungen aus den verschiedensden Bereichen statt. Vor dem Haupthaus, welches sich inmitten eines Waldstückes in Freißenbüttel befindet, befindet sich unter anderem eine Freilichtbühne, einige Teichanlagen und ein Sportplatz.

Bademöglichkeiten bieten die Ohlenstedter Quellseen in der Ortschaft Ohlenstedt mit ausgedehnten Stränden sowie das im Stadtzentrum gelegene Allwetterbad mit Teleskophalle.

Die im November 2005 fertig gestellte Stadthalle bietet Platz für größere Veranstaltungen mit bis zu 1.000 Personen. Das Spektrum reicht über Musik, Comedy, Kabarett und Kunst bis hin zu Messen, politischen Veranstaltungen oder (auch privaten) Festivitäten und Bällen (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Osterholz-Scharmbeck).

Alljährlich locken das Stadtfest, das Erntefest und der Weihnachtsmarkt Tausende von Besuchern aus nah und fern an.



+++ ACHTUNG AKTUELL: Das Internet-Portal mit ca. 100.000 Besuchern pro Monat - Ihre Werbung (ab 60 € / Jahr zzgl. MwSt.) auf diesem Portal kann sich also lohnen ...  - wurde general überholt und erscheint nun in einem völlig neuen Design - die wichtigsten Neuerungen und Verbesserungen finden Sie hier +++

Das Teufelsmoor (bzw. den Landkreis Osterholz) als App kostenlos für iPhone, iPad und Android - GPS-gesteuert das Teufelsmoor (bzw. den Landkreis Osterholz) mit Volltextsuche und Umkreisliste neu entdecken ... weitere Infos inkl. Produktbeschreibung und Links zum Download unter: www.teufelsmoor-app.de

Teufelsmoor-App für IPhone + IPad (www.teufelsmoor-app.de) - GPS-gesteuert das Teufelsmoor (bzw. den Landkreis Osterholz) neu entdecken ...Teufelsmoor-App für Android (www.teufelsmoor-app.de) - GPS-gesteuert Worpswede neu entdecken ...



+++ Aktuelle Veranstaltungshinweise: +++


Eine eigene Veranstaltung hier melden


Alle Veranstaltungen finden Sie hier unter Veranstaltungen.