Ferienhaus Kastaniengrün

Susanne Weichberger
Bahnhofstr. 14
27726 Worpswede
Tel.: 04792/310628
s.weichberger@gmx.de
http://www.ferienhaus-kastaniengruen.de
Willkommen im Ferienhaus Kastaniengrün in Worpswede

Im Zentrum Worpswedes, unter alten Kastanienbäumen gelegen, trotzdem hell und ruhig, erwartet Sie unser 50 qm großes freistehendes Ferienhaus. Das Häuschen ist geschmackvoll eingerichtet und bietet Platz für zwei bis drei Personen.

Galerien, Gastronomie sowie die schönen Hammeniederungen und der Weyerberg sind zu Fuß bequem zu erreichen. Der historische Worpsweder Bahnhof befindet sich in unmittelbarer Nähe des Hauses.



Worpswede gestern und heute

Bevor die ersten Malerinnen und Maler Worpswede entdeckten, lebten in Worpswede einfache und arme Moorbauern. Diese Moorbauern legten das Moor trocken und gewannen auf diese Weise Torfballen. Torf wurde in früheren Zeiten als Brennstoff verwendet. Auf großen Torfkähnen verschifften die Bauern über verzweigte Kanäle den Brennstoff nach Bremen. Traditionell finden bis heute auf der Hamme Torfkahnfahrten statt. Ende des 19ten Jahrhunderts siedelten sich in Worpswede die ersten Malerinnen und Maler an. Aus Worpswede wurde die erste Künstlerkolonie Deutschlands. Die interessanteste und weltweit beachtete Malerin dieser Künstlerkolonie war Paula Modersohn-Becker.


Anfang des 20. Jahrhunderts verkehrten auch Rainer Maria Rilke, Heinrich Vogeler, Martin BuberClara Zetkin und Bernhard Hoetger in Worpswede. Eine Gruppe von Malern, Schriftstellern und Bildhauern um Vogler und Modersohn-Becker bildete die sogenannte erste Worpsweder Künstlergeneration. Nach ihnen folgten viele andere, die bis heute in Worpswede leben und arbeiten: Hans am Ende, Pit Morell, Uwe Häßler, Tobias Weichberger, Johannes Schenk, Ursula BarwitzkiIvanka Svobodova und Ina und Markus Landt. Vor diesem Hintergrund bietet Worpswede bis heute alte und neue Kunst, der man in vielen Museen und Galerien begegnen kann.

Das Haus

Das Haus wurde 2009 errichtet und wird seit Januar 2012 als Ferienhaus genutzt. Bei einer Wohnfläche von 50qm bietet es Platz für zwei Personen. Darüber hinaus kann für eine dritte Person ein Beistellbett zur Verfügung gestellt werden.

Der schöne Holzfußboden, große Pflanzen sowie hohe Fensterfronten geben dem Haus eine behagliche, warme und helle Atmosphäre. Es ist individuell und modern eingerichtet. An den Wänden befinden sich Bilder des Worpsweder Malers Tobias Weichberger.


Weiterhin befindet sich im Haus ein Fernseher mit DVD-Player, sowie ein Internetzugang. Ökologische und hochwertige Baustoffe sorgen für ein gesundes Raum- und Lebensklima. Neben einem kleinen Schlafraum, einer Küche und einem geräumigen Bad, gibt es einen großzügigen Wohnraum. Die daran angrenzende Holz-Terrasse unter großen und hohen Kastanienbäumen bietet Gelegenheit zum draußen Verweilen.

Haustiere auf Anfrage.

Preise

Preis pro Tag: € 65,- (für zwei Personen)


Wochenpauschale: € 350,- (für bis zu drei Personen)

Preis in der Nebensaison (1. 11. – 20. 12. und 5. 1.?– 15. 3.)
Preis pro Tag € 60,- (für zwei Personen)


Mindestmietdauer: 2 Tage


Die Preise verstehen sich incl. Bettwäsche, Handtüchern und Endreinigung.

Auf Wunsch kann ein Zustellbett zur Verfügung gestellt werden.