Galerie Hubert

Wilfried L. Hubert
Hembergstr. 11
27726 Worpswede
Tel.: 04792/1030
Fax: 04792/955464
Mobil: 0162/1936781
galeriehubert@yahoo.de
http://www.galeriehubert-worpswede.com
http://www.galeriehubert.de


Worpsweder Malschule - Malerei für die Seele und das Herz


Worpswede, dieser seltsam verwunschene Ort, mit dem geheimnisvollen Zauber eines Märchens. Der hohe Himmel, die hellen Birken, das dunkle Moor, die blühende Heide, die Wege- und Wasserläufe, die weit in den Horizont hineinführen. Und in dieser Landschaft voller melodischer Farbklänge, mit einem Hauch von Melancholie, der Mensch, umgeben von Weite und Natur.

Bundesverband  Weltverband  Verband Niedersachsen

Alles begann im Jahre 1884, als Fritz Mackensen – zu dieser Zeit Malschüler bei Fritz August Kaulbach in München-, auf einer kleinen Reise diesen noch sehr unbekannten Ort entdeckte – Worpswede.

Mit einem lieben Freund, dem Maler Otto Modersohn, kam Mackensen im Juni 1889 wieder nach Worpswede.

Begeistert von dieser Landschaft beschlossen sie, sich hier niederzulassen. Nacheinander kamen dann die Maler Hans am EndeFritz Overbeck und Heinrich Vogeler dazu. Es war die Zeit des Aufbruchs. Jetzt waren sie angekommen. Jetzt konnten Sie ihre Träume realisieren. Frei sein, die Zwänge der Akademien ablegen und einen neuen Malstil kreieren. Das war die Maxime.

1895, zur großen Ausstellung im Münchner Glaspalast, erregten die Worpsweder enormes Aufsehen und waren in aller Munde. Von nun an wurde Worpswede berühmt und seither spricht man von der Worpsweder Malschule.


Willkommen in der Galerie Hubert in Worpswede

Die Galerie Hubert befindet sich im Herzen Worpswedes in unmittelbarer Nähe des "Museum am Modersohn-Haus".

Das museale Angebot richtet sich gleichermaßen an Museen, Sammler, Privatkunden und Händlerkollegen. Wir sind Mitglied im Verband der Kunst- und Antiquitätenhändler Niedersachsen e. V. und nehmen an bedeutenden Kunstmessen teil. Als kompetente Galerie für Malerei aller Kunstrichtungen mit wechselnden Präsentationen und Sonderausstellungen, bieten wir interessante, ausgesuchte und wertbeständige Objekte. Unsere Freude an der Kunst, die Leidenschaft und Hingabe, möchten wir gerne an Sie weiterreichen.


25 Jahre Galerie Hubert - Worpswede
Bilder von musealer Qualität
"Die Alten Worpsweder Meister"
Werke des Im- und Expressionismus
Moderne- und Zeitgenössische Kunst
An- und Verkauf nationaler- und internationaler Sammlungen


Verkaufsangebot:

Unser permanentes Verkaufsangebot umfasst vornehmlich Arbeiten der Alten Worpsweder Meister und der 2. Generation wie:

Paula Modersohn-BeckerOtto Modersohn, Hans am Ende, Heinrich VogelerFritz OverbeckFritz Mackensen, Carl VinnenOttilie Reylaender, Udo PetersLisel Oppel und Karl Krummacher.

Besonderen Wert legt die Galerie auf Wechselausstellungen mit Bildern der Moderne und der Zeitgenössischen Kunst.

Legende zu den o.a. Fotos in der Bildlaufleiste:

01 - Außenansicht der Galerie Hubert im Ortskern von Worpswede

02-12 - Verschiedene Innenansichten der Galerie Hubert

13 - Messestand der Galerie Hubert, Kunst- und Antiquitätenmesse Fürstenberg

14 - Außenansicht der Galerie Hubert


15 - Otto Modersohn (Soest 1865-1943 Rotenburg/Wümme): Neuentdeckung in 2013: "Maitag 1904" (Ortseingang von Worpswede), Öl auf Leinwand, 69 cm x 93 cm, gemalt um 1904, Werkverzeichnis Modersohn-Museum Fischerhude

16 - Otto Modersohn (Soest 1865-1943 Rotenburg/Wümme): "Im Alten Dorf an der Wümme" (Fischerhude, Öl auf Leinwand, 50 cm x 70 cm, signiert und datiert mit dem Pinsel in dunkelbraun unten rechts: OModersohn 42

17 - Christian Modersohn (Bremen 1916-2009 Fischerhude), Gründer des Otto-Modersohn-Museums Fischerhude: "Morgennebel über der Wümme", Aquarell von 1999, 30 cm x 44 cm, signiert und datiert unten links: Modersohn 99

18 - Udo Peters (Hannover 1884-1964 Worpswede): "Worpsweder Hof hinter sonnenbeschienener Allee", gemalt um 1950, Öl auf Malkarton, 50 x 70 cm, signiert mit dem Pinsel in Rot unten rechts: UDO PETERS

19 - Lisel Oppel (Bremen 1897-1960 Worpswede): "Frühlingswiesen an der Wümme", Öl auf Malkarton, 32 cm x 47 cm, Verso Ölgemälde unvollendet, gemalt um ca. 1935

20 - Ottilie Reylaender (Wesselburen 1882-1965 Berlin): "Indianerin mit Kind", Öl auf Malpappe, 73 cm x 93 cm, unbezeichnet, gemalt um 1925 in Mexico

21 - Ottilie Reylaender (Wesselburen 1882-1965 Berlin): "Indianermädchen", Öl auf Malpappe, 53 cm x 40 cm, signiert mit dem Pinsel in Rot unten links: O. Reylaender Mexico, gemalt um 1925

22 - Ottilie Reylaender (Wesselburen 1882-1965 Berlin): "Alte Frau", Öl auf Malpappe, 70 cm x 50 cm, unbezeichnet, Verso Öl Skizze mit Kind in rotem Kleid und Mutter unter Baum, gemalt in Worpswede um 1901

23 - Karl Krummacher (1882 Elberfeld-1955 Worpswede): "Am Kleinen See" mit 2 Birken, Öl auf Hartfaserplatte,  61 cm x 49 cm, signiert unten links mit dem Pinsel in Braun: Krummacher, gemalt um ca. 1935 hier in Worpswede

24 - Feodor Szerbakow (Eckertsdorf 1911-2009 Fischerhude): "Mondnacht im Moor an der Wümme" (Fischerhude), Öl auf Malplatte, 60 cm x 50 cm, Szerbakow war ein Schüler von Otto Modersohn

25 - Johannes Rother-Glass (geb. 1956 Zeven/Krs. Bremervörde), Zeitgenössicher Worpsweder Künstler, "Sinnender Akt mit Rot", Öl auf Malplatte, signiert, gemalt 2005, 70cm x 50 cm

26 - Heinz Baden (1878 Bremen-1954 Bremen), "Der Wanderer", Öl auf Malpappe, 58 cm x 49 cm, gemalt 1923, signiert und datiert unten rechts: Heinz Baden 23


Wir freuen uns auf einen Besuch von Ihnen.