Labyrinth am Rastplatz Bauernreihe

Bauernreihe
27726 Worpswede
Das Labyrinth ist ein Jahrtausende altes Symbol.

Es ist eine in verschiedenen Kulturen verwendete Form, die in unterschiedlichen Ausprägungen existiert. Man findet Labyrinthe in ganz Europa, in Asien und auch in Nordamerika, in Felsen geritzt, mit Steinen ausgelegt, auf Tonscheiben oder in Rasen gestochen.

Der Weg durch ein Labyrinth ist eindeutig und kreuzungsfrei, bildet dabei keine Sackgassen oder Irrwege und wird vom Eingang in Windungen zum Zentrum geführt. Dort ist der Ort der Umkehr.

Das hier erbaute Labyrinth hat eine klassische Kreisform mit 7 Umgängen und einen Durchmesser von 13 Metern. Der Weg hat eine Gesamtlönge von etwa 180 Metern. Die Mitte hat einen Durchmesser von etwa 3 Metern. Hier steht ein Minotaurus auf einem Sockel in Anspielung auf das sagenhafte Lybyrinth von Knossos.

Das Labyrinth ist ein Symbol, dessen Gehalt sich untershciedlich deuten läßt. Es bietet viel Raum für eigene Gedanken und Gefühle. Jeder kann es für sich interpretieren und auf sich wirken lassen.

Ob Meditionsweg oder nur zum Spaß, die Begehung eines Labyrinthes ist immer etwas Besonderes (gebaut 2009 nach einer Idee von Angelika und Richard Buck).